Please select your preferred language. This selection will be used by OurSpace, in order for you to see the most relevant topic-debates.
 

Ourspace_Microprofile

Language: en-GB 0

Your Toolkit

Suggest Topic Debate Join Open Debates Vote Best Proposal View Results

 

 
Use the automatic translation tool to translate user replies.
Translating...
Translation complete!
Reverted to original language.
Join Open Debates
HomeHomeEU & National D...EU & National D...Human RightsHuman RightsMigration and Integration in ÖsterreichMigration and Integration in Österreich
Migration and Integration in Österreich

Uber die Halfte der OsterreicherInnen ist der Meinung, dass Integration schlecht funktioniert. (1) Mit dem Thema Integration ist das Thema Migration eng  verknupft. War die als temporar gedachte Zuwanderung zu Zeiten der "Gastarbeiter" (2) zunachst wegen fehlenden heimischen Arbeitskraften fur “niedrige Tatigkeiten” durchaus erwunscht, anderte sich dieses “Wohlwollen”, als immer mehr Gastarbeiter-Familien dauerhaft in Osterreich blieben – ohne dass sich zu diesem Zeitpunkt aber jemand Gedanken zu Fragen der Integration gemacht hatte. Viele der Gastarbeiter lernten somit nie Deutsch, einerseits weil es fur ihre Tatigkeiten kaum notwendig war, andererseits, weil es auch keine Unterstutzung gab und Deutschkurse teuer sind. Es kam zu "Ghettobildungen", Zuwanderer blieben tendenziell unter sich und die steigende Ablehnung, die sich in Osterreich als Klima breit machte, unterstutzte die zunehmend brisanten Fragen rund um den Themenkomplex Zuwanderung und Integration. Dass inzwischen sogar Fluchtlinge kaum noch als Fluchtlinge (Definition: Genfer Fluchtlingskonvention) anerkannt werden, ist ein weiterer problematischer Punkt in dieser Entwicklung. (3) Damit einher ging eine zunehmende Verscharfung der Zuwanderungsgesetze, wahrend auf der anderen Seite tausende Menschen auf die Stra?e gehen, um gegen Rassismus und fur einen humaneren Umgang mit MigrantInnen zu demonstrieren. (4)

Insbesondere junge Menschen erleben die Migrationsthematik als politisch sensibles und hoch brisantes Thema – und schrecken davor zuruck, sich klar zu positionieren, weshalb eine offene Debatte nicht gelingt. (5)

Stimmt ihr der Meinung der Mehrheit der OsterreicherInnen zu? Gelingt Integration nicht ausreichend gut – und wenn ja, warum? Findet ihr das derzeitige System in Osterreich in Ordnung, zu locker, eher ungerecht oder gar unmenschlich? Was lie?e sich generell oder auch als einzelne/r tun, um Vorurteile zu uberwinden?

Links

·       (1) Integrationsstudie des GfK im Auftrag des osterreichischen Innenministeriums, 2009, S 66: http://www.bmi.gv.at/cms/BMI_Service/Integrationsstudie.pdf

       (2) https//de.wikipedia.org/wiki/Gastarbeiter (Wikipedia: Gastarbeiter)

·       (3) http://de.wikipedia.org/wiki/Fluchtling (Wikipedia: Fluchtling)

       (4) Genug ist Genug: http://www.sosmitmensch.at/stories/2641/

·       (5) http://www.jugendkultur.at/Integration_im_Fokus_3_07_Interview_Grossegger.pdf (Interview Dr. Beate Gro?egger zu der Studie: Jugendliche und die Grenzen des Toleranz. Das Verhaltnis 11- bis 18-Jahriger zu jungen MigrantInnen)

·       Grafik: http://www.flickr.com/photos/23912576@N05/3602103744/ (laverrue)

 


See translation
ReplySubmit ProposalQuoteReport Post
Migration and Integration in Österreich

 Integration funktioniert insofern in Österreich nicht perfekt, als das Ausländer jedweiger Generation eine gewisse Ausgrenzung (z.B. in Schule/Arbeit) erleben. Meiner Meinung nach sollten Migranten nicht alle auf einen Haufen geworfen werden, sondern einzeln in die Städten wohnen, unter Inländern. 


See translation
ReplySubmit ProposalQuoteReport Post
Migration and Integration in Österreich

Es gibt aber viel mehr Migranten als Österreicher. Man kann sie also seeehr schwer gut vereinzeln, Migranten aufzuteilen würde eher bedeuten die Österreicher aufzuteilen.


See translation
ReplySubmit ProposalQuoteReport Post
Migration and Integration in Österreich

 Naja, man kann sie ja aufs Land schicken falls es dort Jobs gibt, zB in so ein Kaff wie Bad Vöslau oder so... 


See translation
ReplySubmit ProposalQuoteReport Post
Migration and Integration in Österreich

 Du musst wohl oder übel. ^.^


See translation
ReplySubmit ProposalQuoteReport Post
Migration and Integration in Österreich

Ich denke nicht, dass es notwendig ist ausländer aufzuteilen und somit zur Integration zu zwingen. Ich emfinde es eher als notwendig, dass Bewusstsein der Inläder für andere Kulturen zu öffnen. Ein beachtlicher Teil der heimischen Bevölkerung steht Migranten sehr skeptisch gegenüber und neigt zum Rasissmus (ich bin serbe ich weiß wovon ich rede).

Dieser Raissmus führt ´dazu, dass sich die Ausländfer provoziert fühlen und ihre Kultur noch noch intensiver ausleben.

Jeder sollte für sich selber entscheiden ob er sich mit migranten abgeben will oder nicht. Aber jemanden zur Integration zwingen ist sehr schwer.


See translation
ReplySubmit ProposalQuoteReport Post
Migration and Integration in Österreich

 Anpassung...


See translation
ReplySubmit ProposalQuoteReport Post
Re: Migration and Integration in Österreich
Simon Süsz sagte:

Es gibt aber viel mehr Migranten als Österreicher.

 In Österreich sich er nicht. In der ganzen Welt ja.


See translation
ReplySubmit ProposalQuoteReport Post
Usage statistics:
•  Total posts: 4913    •  Total topics: 616    •  Total members: 6989   •  Newest member: Nona Hay

Ourspace_TextEditor

Reply on this Topic-Debate


 

Upload  
Submit Reply   or

 

Available characters 500
Topic-Debate Status
Country:

Related to: Human Rights
Current phase: Discussion
Posts: 18

en-GBel-GRcs-CZde-AT